VOLATILITÄT

pexels-photo-201658

VOLATILITÄT (lat. volatilis ‚fliegend‘, ‚flüchtig‘)

Volatilität dominiert die heutige Arbeitswelt, entsprechend geändert haben sich die
Anforderungen an die Arbeitnehmer. Im gleichen Maß haben sich jedoch auch die
Anforderungen und Erwartungen an den Arbeitsplatz geändert.
Wird vom Arbeitnehmer Flexibilität und Mobilität erwartet, hat dieser die gleiche
Erwartungshaltung gegenüber seinem Arbeitsumfeld. Moderne Unternehmen sind
dynamisch, vielfältig, integrativ, flexibel und agil. Eine Umgebung, egal, ob Raum,
Werkzeug oder Objekt, kann mit Sicherheit so designet sein, dass sie sich diesen
Attributen anpasst.*

Der Arbeitnehmer ist nunmehr ein Nomade – die Wahl seines Arbeitsplatzes hängt
von einer bestimmten Aufgabe, Mentalität, Affinität oder rein von der Bequemlichkeit
ab. Dieser radikale Paradigmenwechsel hat starke Auswirkungen auf die Funktionalität,
die Bedeutung und die Identität des zeitgenössischen Arbeitsplatzes. Der
Arbeitsplatz ist nicht mehr nur der Ort, an dem ich meine Arbeit erledige, sondern ein
Katalysator der körperlichen Begegnung und Kooperation, die so in einer virtuellen
Umwelt nicht stattfinden könnten.

Aus: Sodexo Arbeitswelten  Ausgabe # 2

Zitat: 100 Working Spaces, Ausgabe 2016/17, Interview
mit dem Team von Studio Banana.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s